Zwerchhau und Konter

Hier gibt Fecht-Hut regelmäßig Unterricht in europäischer Kampfkunst (historischem. Fechten) und Bartitsu (Selbstverteidigung):

In Karlsruhe:                                                           
Montags                             Donnerstags                               
Systemtraining  F                Systemtraining F/B
Schwert und mehr               Schwert und mehr
18:00 - 19:30 Uhr
Systemtraining  F/B
19:30 - 21:00 Uhr               ab 19:30 Uhr                                

Im NCO Club
Delawarestr. 21,                                                        

76149 Karlsruhe.                                                                                                        
                                                                                  
                                                                                             
In Pforzheim:
Dienstags / Mittwochs / Freitags
Systemtraining  F
17:30 - 19:00 Uhr 
Systemtraining F / B
19:15 - 21:00 Uhr 

Arlingerstr. 135
75179 Pforzheim

 

Was muss man zum Fecht-Hut Training wissen?

Wir unterrichten die Techniken aus den historischen Quellen. Kompliziertheit vermeide heißt es dort. Also ist der Aufbau unseres Trainings auch einfach. Weit weg vom Bildschirmgeflimmer des Alltags lernen Sie wie man sich konzentriert, ohne wieder im Alltag zu landen. Wie Sie sich bewegen, ohne sich vom anderen Fechter durcheinanderbringen zu lassen. 
Das oben erwähnte Systemtraining ist so ausgelegt, dass der Einstieg für Anfänger jederzeit problemlos möglich ist. Ob Sie nun bei F historisches Fechten oder bei B  Bartitsu beginnen bzw. sich aufbauen wollen, steht Ihnen jederzeit frei.
Wir arbeiten schon seit Jahren in dynamischen, kleineren Gruppen, um ein intensives Training zu gewährleisten. Der Vorteil? Das Üben bleibt lebendig. Jeder in der Gruppe wird gefordert. Keiner bleibt übrig und das macht eine Menge Spaß.
Da wir unser System der Klingen  immer weiterentwickeln, sind Änderungen im Übungsaufbau gewollt.
Von Anfang an hat  Fecht-Hut das Training am Lernenden orientiert. Sie und Ihre Fähigkeiten weiterbringen ist unser Ziel. Auf sogenanntes Füllmaterial verzichten wir gerne.  Es verbraucht Zeit, aber den Schüler bringt es nichts.
So fängt das Fechten wirklich mit der ersten Stunde an.
Nehmen Sie die Forderung an?

Muss man für Schwertkampf oder Bartitsu Vorkenntnisse haben?


Nein. sie brauchen keine Spezialkenntnisse und eine Sportskanone müssen Sie auch nicht sein. Nur Neugier und Bewegungsfreude sollten sie mitbringen und vielleicht auch etwas zu trinken. Es sei denn Sie wollen durstig bleiben. Fragen können Sie natürlich auch mitbringen. Die passen hier ganz gut.
Dann können Sie sofort mit historischem Fechten F (bzw. Schwertkampf) oder Bartitsu B anfangen. Wir führen Sie mit unserem speziellen System schrittweise an Ihre persönliche Bestleistung heran. Wo die liegt? Nun das wird sich zeigen. 
Das Systemtraining war von Anfang an intensiv, aber Sie werden nirgendwo hingeschoben, wo Sie letztlich gar nicht hinwollen. Sie entscheiden also immer mit, wie weit Sie überhaupt gehen wollen.  Denn nur dann ist gewährleistet, dass Sie Ihre persönliche Bestleistung auch erreichen können. Sollten Sie es wünschen, so bieten wir auch ein spezielles Aufbautraining für Sie an. 


Muss man eigene Waffen mitbringen?


Nein, denn am Anfang werden die Waffen und Übungssubstitute von Fecht-Hut gestellt. Wenn Sie sich sicher sind ob und wie Sie weitermachen wollen., dann holen Sie sich Ihr eigenes Substitut oder Trainingswaffe.
Wenn Sie Ihre Waffenart oder Arten gefunden haben und sich eine eigene Klingen wünschen, dann helfen wir Ihnen gerne 
etwas Passendes für Sie zu finden. Einen Zwang, welche Waffe Sie kaufen müssen, gibt es nicht. Es gibt auch keinen Zwang welche Waffe Sie lernen müssten. Im Systemtraining finden Sie Ihre Lieblingswaffe ohne Zwang von außen. Lernen Sie sich selbst besser kennen und finden Ihren Stil mit der Fechtwaffe oder dem Stock die Ihnen liegt. 


Wenn Sie mehrere Waffen lernen oder an mehreren Tagen trainieren wollen?


Dann sprechen Sie einfach mit uns und schon können Sie mit dem Fechten beginnen. Weder mehrere Waffen, noch mehrere Tage sind ein Problem.
Wir führen ein sehr direktes, lebendiges und konzentriertes Training durch.
Unter fachlicher Anleitung fechten Sie von der ersten Stunde an mit und lernen sich nicht unnütz ins Nach drängen zu lassen. Sie bekommen Aufgaben und Flow Drills gezeigt, mit deren Hilfe Sie ihren persönlichen Stil finden und stärken können. Sei es nun mit der Klinge oder in Bartitsu.
Wenn Sie also zum langen Schwert noch das lange Messer  oder eine andere faszinierende Waffe lernen wollen ist das wirklich kein Problem. Ebenso können Sie die Selbstverteidigung Bartitsu  parallel einfach dazu trainieren.
Unser System erlaubt diesen Übergang zwischen verschiedenen Fechtwaffen und der Selbstverteidigung. Bei mehreren Waffen wird das Lernen einfach intensiver und der Erfahrung nach auch erfüllender.

Können Frauen das auch lernen?

Daran bestand in Fechterkreisen eigentlich nie ein Zweifel.
Schwert kommt ja nicht von schwer.
Europäische Fecht-Waffen sind keine Eisenbahnschienen, die nur ein Powerlifter oder Hufschmied anheben kann. Unter einem Schwert bricht keine Frau zusammen.
Und Frauen können sich meist sehr gut bewegen, sie sind auch intuitiv und finden die Blößen des Übungspartners schneller, als dem lieb ist.
Schon in der ältesten Handschrift über das Fechten mit Schwert und Buckler zeigt das Manuskript auf den letzten Seiten eine Frau beim Üben. Also Walpurgis konnte das. Sogar mit Schwert und Schild gleichzeitig.

Warum also sollte das heute nicht mehr gehen?
Warum sollten Frauen heute mit einem Mal einen großen Teil ihrer Fähigkeiten verloren haben?
Und bei Bartitsu sehen Sie sich mal die Suffragetten an! Diese Frauen konnten sich sehr wohl selbst verteidigen, was man aus den Zeitungsausschnitten jener Zeit entnehmen kann. Die Suffragetten mussten sich nicht nur gegen Straßenrowdies und aufgebrachte Gegner der Frauenrechte wehren, sondern auch noch gegen schlecht gelaunte Bobbies und deren brachiale Schlagstöcke. Und diese Frauen wehrten sich dann auch noch mit Erfolg.
Warum also sollte das, was um 1900 herum  so schön klappte heute nicht mehr gehen?


Wenn Sie noch Fragen haben; Sprechen Sie uns doch einfach an -> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder kommen Sie einfach zu einem unverbindlichen Probetraining vorbei.



Sie können bei Fecht-Hut aber auch ein spezielles Training buchen z.B.:


Spezielle Intensivkurse
wenn für Sie sehr schnelle Fortschritte wichtig sind und Sie Ihr persönliches Ziel in kürzerer Zeit erreichen wollen. Ist das von Fecht-Hut entwickelte Intensivtraining der richtige Weg, denn bei Fecht-Hut erleben Sie das Original. Ein Intensivtraining, das ein wenig anders aufgebaut ist als man landläufig denkt.

Extensivkurse,
wenn Sie es ganz genau wissen und lernen wollen, ist dieses von Fecht-Hut entwickelte Trainingssystem das Passende für Sie. Erleben sie das Fechten oder Bartitsu auf eine ganz andere Art kennen.

Special Drill,
wenn Sie zu den ganz Unermüdlichen gehören, denen ein normaler Kurs oder Seminar nicht reicht, weil Sie sich unterfordert fühlen, haben wir ein System entwickelt das zu Ihnen passt. Hier kommen auch für den Ausdauernden die Grenzen in Sicht und das nach einem uralten Rezept.

Einzelunterricht, 
wenn Sie das Lernen 1:1 im direkten Unterricht mit dem Lehrer bevorzugen, weil Sie das Wissen konzentrierter erleben wollen und es auch wertschätzen können, dann sind Sie bei diesem Angebot richtig.

Seminare,
wenn Sie ein- oder mehrtägig das Wissen der alten Meister für Ihre Firma oder Gruppe erleben wollen. Ob nun bei Ihnen oder direkt bei einem Standort von Fecht-Hut, wir unterrichten Sie gern, ob nun in den angebotenen Fechtwaffen oder in der Selbstverteidigung Bartitsu.

Gruppenaufbau,
wenn Sie selbst ganz neu aufbauen wollen oder schon eine eigene Gruppe haben, unterstützen wir Sie gern mit unserem speziellen Lehrsystem. Damit das, was Sie nachher anbieten können auch zu dem passt, was Sie ursprünglich wollten. 

Aktiv-Vorträge,
wenn Sie mehr tun wollen als nur gespannt zuhören und abwartend dasitzen.

Wenn Sie das eine oder andere Angebot interessiert, dann schreiben Sie uns einfach unverbindlich anDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


" target="_blank" rel="noopener noreferrer">{youtube}32NGViyGziU